• Über Marlowes
  • Kontakt

Christian Holl

1927_KF_ch_start

Der falsche Traum

Stilkritik (74) | Nach den Architekten fangen nun auch die Designer an, über Schönheit zu reden und sie einzufordern. Manche machen es sich dabei so einfach, dass man ihnen im besten Fall unterstellt, sie können es so ernst nicht gemeint haben. Andere sind ambitionierter. Und bekommen dann doch Angst vor der eigenen Courage.
1923_AT_ch_Abstraktion2_1

Mut zur Tücke

Fragen zur Architektur – Ohne Abstraktion ist Architektur nicht denkbar, denn Architektur ist immer auch Medium und Zeichen, das verallgemeinert werden muss, um lesbar zu sein. Die Art allerdings, wie heute in der Regel in der Architektur abstrahiert wird, ist zu einer nicht mehr hinterfragten Selbstverständlichkeit geworden. Das ruft Kritik hervor.
1923_KF_ch_Wolke

Demaskierungen

Marktgeschrei (19) | Architekten haben kein leichtes Leben. Nun droht ihnen auch, dass die Höchst- und Mindestsätze der HOAI vom Europäischen Gericht gekippt werden. Es gibt aber auch Menschen, die behaupten, dass das gut und längst überfällig sei. Die Argumente lassen sich in etwa so zusammenfassen: Liberalisierung ist gut. Wirklich?
Christian Holl

Christian Holl

Herausgeber

Studierte zunächst Kunst, dann Architektur in Aachen, Florenz und Stuttgart. War Redakteur der db, gründete mit Ursula Baus und Claudia Siegele 2004 frei04 publizistik. Schreibt Texte über Architektur und für freies Theater, macht Ausstellungen an der architekturgalerie am weißenhof und ist Landessekretär des BDA Hessen.