• Über Marlowes
  • Kontakt

Planung

2142_SL_Haefner_FYC

Da war doch noch was …

Seit die Pandemie unseren Alltag umkrempelt und vielen einiges zumutet, wird darüber nachgedacht, wie die Stadt verändert werden muss, welche Lehren aus der Pandemie für die Stadtentwicklung und die Stadtplanung zu ziehen sind. Der Begriff der Post-Corona-Stadt führt aber in die Irre. (Bild: ©Alix Häfner)

Städtebaukultur – ein Plädoyer

Städtebau ist eine Disziplin, die hervorragend dazu geeignet wäre, zwischen Architektur und Stadtplanung zu vermitteln, Brücken zu bauen zwischen Kreativität und Regulierung, Flexibilität und Rechtsnorm, Praxis und Wissenschaft, Individualität und Gemeinwohl. Dazu fehlen aber die Voraussetzungen: Zu knapp ist das Personal für die Ausbildung und in den Verwaltungen, und es mangelt an der Qualität der Verfahren.