• Über Marlowes
  • Kontakt
  • 1833_FE_Molitor_bau1haus
  • 1826_SL_ch_Heimat
  • 1827_SK_SOlar_HP
Frankfurt am Main, Dom Roemer Areal, Huehnermarkt

Die neue Altstadt

Barbara Staubach wurde von der städtischen Dom Römer Gesellschaft mit der Langzeitdokumentation des Wiederaufbaus der Frankfurter Altstadt beauftragt. Vom Abbruch des Technischen Rathauses 2009 bis zur Fertigstellung des neuen Dom Römer Quartiers 2018 hat sie die Entwicklung fotografisch begleitet und den Bau der insgesamt 35 Gebäude rund um den historischen Hühnermarkt und Krönungsweg dokumentiert. Zum Foto-Essay >>>
1826_AT_Wolf_Eiermannaußen

Höchste Kunst zur Linderung der Not

Kurz nach dem Krieg baute Egon Eiermann für eine katholische Genossenschaft Wohnhäuser im Odenwald. Eines davon ist nun restauriert und vermittelt als Museum einen Eindruck vom Leben der direkten Nachkriegszeit. Es ist zudem ein Zeugnis dafür, dass auch unter widrigsten Umständen und mit geringen Mitteln große Architektur entstehen kann.
1825_FFM_BBild_ch

Identität (1) – von Wölfen und Schafspelzen

Fragen zur Architektur (22): Populisten, so Gregor Schöllgen, Dozent für Neuere und neueste Geschichte in Erlangen, hätten recht in einem Punkt: "Eine Alternative zur nationalen Identität hat ihnen [den Populisten] der Westen bis heute nicht geboten." Als wisse irgend jemand, was die "nationale Identität", auf die sich der Autor bezieht, genau sei.